Lauren Singer – Ein Leben ohne Müll

Stell dir vor in deinem gesamten Alltag kein Plastik zu benutzen. Ein Leben ohne Abfall und Müll. Lauren Singer, eine ehemalige Studentin der NYU im Lehrgang Umweltwissenschaften hat genau dem Schritt gewagt, den sich viele gar nicht erst trauen. Und von Einschränkungen für Lauren Singer, ist gar nicht die Rede. Die 23 jährige spricht von Befreiung, da sie nicht von so viel Müll umgeben ist. Sie spricht von Bewusstem Leben, da sie nun darauf achtet, wie sie was im Alltag verwendet, von Gesundheit, da sie darauf achtet was sie kauft und vom Geld sparen. Bei genauem Betrachten unseres Alltags fällt uns allen wohl erst auf, was für ein Haufen von verwendetem Plastik zusammenkommen würde. Auch Lauren Singer, die schon immer umweltfreundlich sein wollte, musste erstmal bemerken, wie viel Plastikmüll am Ende des Tages in ihrem Abfalleimer steckte. Nun hat sie vor einiger Zeit den Zero-Waste-Lifestyle begonnen und besitzt nicht mal mehr einen Abfalleimer. Wie soll das funktionieren? Singer hat bei der Umstellung viele nötige Prozesse durchgemacht. Natürlich war dies schwer, da dir– ohne, dass man‘s kontrollieren kann – überall Plastik in den Weg gelegt wird. Sie gewöhnte sich zum Beispiel ab nach Plastiktüten in Supermärkten zu fragen und achtete auf die Produkte, die sie kaufte, sie sollten weder Plastik beinhalten noch in Plastik eingehüllt sein. So wurden ihre Shopping-Arien kontrollierter und viel billiger, da nicht mehr viele Produkte übrig blieben, die ihren Prinzipien entsprachen. Kennt ihr das nicht auch? Ihr müsst nach einem langen Tag den großen Einkauf erledigen, schrecklich hungrig und müde, mit dieser Kombination will man doch einfach nur alles ansatzweise leckeres Greifen und zur Kasse schlurfen. Später zuhause kramt man dann noch einmal die Rechnung raus, und bemerkt dass man viel zu viel Produkte im Küchenschrank  und viel zu wenig Geld im Portemonnaie hat. Nein, das kennt Lauren Singer nicht mehr. Die Lebensmittel, die sie kauft sind genau gewählt und auch beim Shopping sucht sie sich ihre Kleidung lieber in Second-Hand Läden.

Lauren Singer wusste auch, dass wenn man wirklich auf all den Plastikabfall verzichten möchte, damit eine gewisse Hingabe und Engagement verbunden ist. Produkte wie Zahnpasta, Haushaltsmittel kamen normalerweise in Plastik, und dies wollte sie vermeiden. Also fing Lauren Singer an Produkte zu Hause selbst herzustellen. Heute ist sie Geschäftsführerin der Firma The Simple Co und verkauft dort einige ihrer selbst hergestellten Produkte, da sie weiß, dass viele die sich möglicherweise auch diesem Lifestyle anschließen wollen, nicht die Zeit haben, all diese Produkte selbst herzustellen.

Sich dafür zu entscheiden keinen Plastikmüll zu produzieren ist eine anspruchsvolle Aufgabe, und Leute wie Lauren Singer können voller Stolz behaupten eine Vorbild-Funktion für viele Menschen zu haben. Ich kann verstehen, all dies klingt ziemlich schwierig und vielleicht auch nach einer gruseligen Umstellung, aber natürlich kann das nicht alles auf einmal passieren. Auch sie war ein ganz normaler Plastikkonsument und schaffte es innerhalb eines halben Jahres ihren Lifestyle umzustellen. Nun lebt sie seit drei Jahren ein freies, bewusstes Leben, und kann glücklicherweise sagen, dass ihr Zusammenkommen von Plastikmüll in vier Monaten kleiner ist, als andere an einem Tag zusammen kriegen. Na los, probiere doch auch mal aus, wie wenig Plastik du verbrauchen könntest. Tu etwas Gutes für dich, und die Umwelt!

Autorin: Vivien Gilbert